Auch in diesem Jahr habe ich mich natürlich in den Bereichen Datenschutz und Arbeitssicherheit weitergebildet. Nachdem dies zu Beginn der Pandemie aufgrund vieler ausgefallener Veranstaltungen zunächst sehr schwierig wurde sind einige Anbieter auf online-Seminare, Konferenzen und Schulungen umgeschwenkt. Inzwischen findet vieles auch wieder in Präsenz statt.

Insbesondere im Datenschutz gab mir dies die Gelegenheit, weitere Erfa-Kreise der GDD zu besuchen und auch von dort Anregungen zu bekommen. Als Datenschutzbeauftragter habe ich mich in diesem Jahr wie folgt weitergebildet: Besuch von mehreren Erfa-Kreisen, Besuch des und Mitwirkung im Arbeitskreis 7 Datenschutz der VEF (Vereinigung evangelischer Freikirchen), Bezug mehrer Fachzeitschriften, Besuch von Seminaren zu Cookies, Sicherheitsvorfällen und MS Office 365. Zudem beziehen ich diverse Newsletter und Podcasts zum Thema Datenschutz. Da Datenschutz untrennbar von IT ist, besuchte ich zudem die SecIT zu Penetrationstests und IT-Sicherheit. Außerdem lasse ich mich seit diesem Jahr von einem erfahrenen Kollegen coachen.

Als Mitglied des VDSI und Arbeitsschützer nutze ich den „Weiterbildungsnachweis“, den ich hier veröffentliche. Um dieses Zertifikat zu erlangen habe ich Veranstaltungen und Seminare zu folgenden Themen besucht: Neue Leitmerkmalmethoden, Arbeitszeit (BGN), Fahrsicherheitstraining (VIN), Maschinensicherheit (VBG), Explosionsschutz (BGN), Braunschweiger Brandschutztage (TU Braunschweig), Brandschutz (FASI / VDSI), BGW Sifa-Tagung, Sicherheit bei Veranstaltungen (VBG), zentrale Expositionsdatenbank (VDSI) und Eisenbahnen (VBG). Weiterhin beziehe ich diverse Newsletter und Zeitschriften, um mein Wissen aktuell zu halten.